Nvidia GeForce GTX 590

Die GeForce GTX 590 ist eine Grafikkarte der neusten Generation von dem Hersteller Nvidia und wird als “leistungsstärkste DirectX 11 Grafikkarte” vermarktet.
Diese Grafikkarte basiert auf zwei GF110 Chips, die pro Takt 32 Multiply-ADD berechnen können und jeweils ca. drei Milliarden Transitoren tragen. Die beiden Grafikchips rechnen mit jeweils 607 MHz Kerntakt, die Shader arbeiten mit 1.215 MHz und der Speicher muss sich mit 1.707 MHz begnügen, welches im Vergleich zu den Vorgängern und Konkurrenten wenig ist. Die beiden Grafikprozessoren liegen bei der GTX 590 jeweils am Ende der Platine. In der Mitte befindet sich ein Lüfter, der die Luft durch die beiden Kühlblöcke leitet.

Da die GeForce pro Chip sechs 64 Bit breite Speichercontroller besitzt, sprich das Speicherinterface eines jeweiligen Chips 384 Bit beträgt, liegt der Speicherausbau bei 1.536 MB. Die gesamte Speichermenge beträgt also: 2x 1.536 MB GDDR5.

Laut Herstellerangaben liegt der typische Stromverbrauch bei 365 Watt, weswegen zwei Acht-Pin-Stromstecker notwendig sind.

Um mit den anderen großen Herstellern und deren Spitzen-Grafikkarten konkurrieren zu können, betrieb Nvidia einen großen Aufwand. Dieser Aufwand hat allerdings auch seinen Preis. Laut Hersteller wird die GeForce GTX 590 ab Ende März 2011 erhältlich sein und voraussichtlich 639 Euro kosten. Günstig ist die High-End-Grafikkarte damit nicht, doch es geht Nvidia in diesem Fall auch nicht um enorme Verkaufszahlen. Es handelt sich in diesem Fall eher um einen Image-Gewinn, denn der Hersteller Nvidia musste vor Kurzem den Titel der schnellsten Grafikkarte an den Konkurrenten Radeon abtreten, den er sich allerdings mit der GeForce GTX 590 wieder zurückholen konnte.

Kommentieren